LOLA - ca. 10 jährige Tricolor Hündin

Über ihr Wesen:

LOLA ist auch gesund und sehr hungrig heute in der Früh, am 08. April 2017 im Setterland angekommen! Eine ältere Dame, die gerne ihre Ruhe hat und direkt alle Schlafplätze testete. Sie hat einen gesunden Appetit, ist verträglich mit allen Hunden, eher etwas zurückhaltend, sehr sympatisch, geht toll an der Leine und erkundet genüßlich die neue Umgebung. LOLA beginnt die viele Bewegung zu genießen und erfreut sich an den vielen neuen und interessanten Eindrücken, die ihr geboten werden.

Widerristhöhe: 54cm

Gewicht: 16kg

Geschichten von der Pflegestelle:

09.04.2017 Kleiner Sachstandsbericht aus Nordfriesland:

nach guten 6 1/2 Stunden Fahrt mit mehreren Pinkel- und Schlabberpausen zum Nachtanken sind wir wohlbehalten in Husum ingetrudelt.

Die kleine Zaubermaus taut zusehends auf. Der Feldweg bei uns am Stall war dann auch so spannend, so dass sie das Tempo beim Gassigehen anzog. Nachdem später Haus und Garten etwas "begutachtet" waren, die Dackel beschnuppert und Abendessen im Bäuchlein, liegt Lola jetzt neben mir auf dem Sofa und s...chläft ganz selig.
Die Katzen interessieren Lola gar nicht, so dass sich diese nun auch wieder im Wohnzimmer einfinden. Und unsere Flora findet Lolas Mitbringsel das Huhn ganz mega klasse. Soviel für heute - euch allen eine gute Nacht!

15.04.2017 Jetzt ist erst mal relaxen angesagt - Lola hat mir heute lautstark zu verstehen gegeben, dass sie auf jeden Fall mit zu den Pferden möchte - dem bin ich gern nachgekommen - also hat sie mich und Pluto begleitet - kein Zittern mehr beim Autofahren! und dann ist sie freudig an der Schleppleine über die Koppel "gewetzt" - wieder zu Hause ist sie sogar freudig aus dem Auto gehüpft - blüht richtig auf die kleine Maus!

20.04.2017 LOLA ist heute freudig sicherlich 1 Stunde mit über die Koppel geflitzt. Sie hatte sichtlich Spaß dabei zu sein. Jetzt hat sie sich ins Körbchen zurückgezogen und scheint seelig zu schlafen. Sie entwickelt sich großartig!

23.04.2017 Lola wird immer lockerer, zeigt mehr und mehr Interesse für ihre Umgebung, Garten und unseren anderen Hunden und Katzen. Es so schön anzusehen, wie sie ihr Leben neu entdeckt, Stück für Stück. Heute der Waldspaziergang schien ihr auch zu gefallen.

Sie wedelt, sobald ich nach Hause komme, wufft mich an, wenn sie etwas fressen möchte und stupst mich auch schon mal mit der Pfote an - so süss. 😍

Sie möchte gern teilhaben, ist immer weniger desorientiert und abwesend.

01.05.2017 Als ich Lola zum ersten Mal sah, war das auf einem Bild auf der FB-Seite von Setter Rescue Germany – ich dachte, was für ein hübscher Tri-Color-Setter – hoffentlich findet auch sie alsbald ein schönes Plätzchen. Ich beobachtete die Einträge auch dieses Mal, aber es schien sich dieses Mal für die Motte keiner zu melden. Sodann entschloss ich mich, Ralf zu kontaktieren und mich als Pflegestelle anzubieten, da wir bereits drei Hunde haben. Von Ralf erfuhr ich so einiges über Lola, aber der Entschluss blieb. So reiste ich kurze Zeit später schon in Begleitung unseres Settermischlings Pluto zu Ralf und Silke nach Köln. Ich lernte Lola dann persönlich nach ihrer langen Reise von Spanien nach Deutschland kennen. Sie war gerade erst am frühen Morgen in Köln angekommen. Sie machte auf mich einen ganz ruhigen und zurückhaltenden Eindruck, wirkte aber auf mich aber auch etwas teilnahmslos und bewegte sich recht vorsichtig und etwas stuckelig – eine ältere Setterdame, die schon so einiges erlebt haben dürfte. Am Sonntag traten wir dann zu dritt die Fahrt zurück nach Husum an. Da es sehr warm war, machten wir auch mehrere Pausen, in denen auch Lola sich die Pfoten vertreten, Pullern und Wasser nachtanken konnte. Sie nahm Wasser wie auch angebotene Leckerlis scheinbar gern an. Im Norden angekommen, gab es zunächst noch einen kurzen Zwischenstopp bei uns im Reitstall, wo sie schon interessiert den Feldweg erkundete, natürlich an Geschirr mit Leine. Zu Hause klappte die Zusammenführung mit unseren anderen Hunden dann auch sehr gut. Lola war im Haus ruhig und nahezu unauffällig, machte sich freudig über das „kredenzte“ Futter her, suchte sich ein Plätzchen und ruhte sich aus. Lediglich auf das Treppensteigen verzichteten wir zunächst aufgrund ihrer schwachen Hinterhand und so wurde Lola die ersten Tage rauf und runter getragen. Nach ein paar Tagen schien sie es aber schon selbst versuchen zu wollen, anfangs noch mit Unterstützung. Inzwischen klappt es schon sehr gut allein, nur wenn sie es eilig hat, muss sie sich doch noch etwas vorsehen, dass sie nicht ins Stolpern kommt. Für die Nachtruhe hat Lola sich das Plätzchen vor meinem Bett mit dem orthopädischen Hundekissen, das noch von unserem verstorbenen Henry stammt, ausgesucht und gut angenommen. Nach ein paar Tagen ging es dann noch zum vorgeschriebenen Tierarztbesuch – Fazit: eine soweit gesunde ältere Setterdame, die wohl schwerhörig ist, ein Gebiss, welches Backenzähne vermissen lässt, ihre Rute, die am Ende mal gebrochen sein dürfte. Zudem sagte die Tierärztin, dass Lola etwas teilnahmslos und etwas zu dünn wirke. Das dürfte doch hinzukriegen sein. Das ihr angebotene Futter mag sie offensichtlich gern, ob Ente, Hühnchen, Pute oder Lachs. Lola fängt auch gern mal zu wuffen an, wenn sie der Meinung ist, es könnte doch mal wieder etwas zu futtern geben. Mit zunächst nur einigen Ausflügen in den Garten, sind die Strecken nun schon langsam etwas erweitert worden. Auch das Zittern im Auto ist Zusehens weniger geworden, denn wir sind immer wieder nach Hause zurückgekehrt und sie scheint an den Ausflügen gerade auch zur Pferdekoppel Spaß zu haben. Auch die Massagen und kleinen Futterzusätze aus der Begrüßungstüte für die Seniorin, aber auch Globulizugaben wie Teufelskralle und Grünlippmuschelpulver scheinen ihre Wirkung zu tun. Das Gangbild ist schon viel besser geworden und sie zeigt sich immer wacher und aufmerksamer. Lola scheint sich auch mehr und mehr für Ihre Umgebung und auch die anderen Bewohner hier zu Hause zu interessieren, jedenfalls beschnuppert sie inzwischen schon mal Flora, Barnie oder Pluto. Nur die Katzen sind ihr noch nicht immer geheuer, da wird die eine oder andere schon mal verbellt, insbesondere wenn sie ihrem Futternapf zu nahe kommt. Erstmals ist sie am Morgen des 24.04.2017 gemeinsam mit den anderen drei Hunden wedelnd die Gartentreppe runtergegangen und stratzte mit den anderen gemeinsam in den Garten, anschließend kam sie richtig angaloppiert, da die anderen auch angeflitzt kamen, denn sie wollte ja auch etwas zu fressen. Die eingeklemmte Rute ist seltener geworden. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Lebensfreude zurückzukehren scheint und vor allem Streicheleinheiten genossen, zum Teil auch eingefordert werden. … und wir haben beschlossen, Lola bleibt bei uns!

Damit enden die schönen Geschichten von der Pflegestelle ....

Adoption

02.05.2017 LOLA hat ihr Zuhause in Husum gefunden und wird nun ein aufregendes, sicheres und ausgefülltes Leben mit ihrer Familie führen!

Wir freuen uns sehr für unsere Tricolor Hündin und ihre neue Familie!

Das Setter Rescue Germany Team!